www.konstruktion-industrie.com
SOURIAU – SUNBANK Connection Technologies

Souriau: 20% der Kadmiumproduktion umgeleitet in die Produktlinie der RoHS-konformen Zink-Nickel-Beschichtung

Im vergangenen Jahr produzierte Souriau mehr als 50% seiner 38999 Steckverbindungen mit einer Beschichtung gemäß RoHS und festigte damit die Stellung des Unternehmens als industrieller „Green Leader“ auf dem Steckverbindermarkt. Das Unternehmen verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung mit Zink-Nickel-Beschichtungen gemäß RoHS, welches inzwischen von der militärischen Luftfahrtindustrie als überlegenes Verfahren zur RoHS-Einhaltung als Alternative zu Kadmium angesehen wird.

Souriau: 20% der Kadmiumproduktion umgeleitet in die Produktlinie der RoHS-konformen Zink-Nickel-Beschichtung
Souriau hat inzwischen diese Beschichtungsart in industriellem Maßstab bei der Mehrzahl seiner Steckverbindungsbaureihe im militärischen Luftfahrtsektor eingeführt, und zwar bei der D38999 die Serien I,II und III, bei MIL-C-26482 die Serie I, bei micro38999 sowie bei kappen und Kabeleinführungen.

Souriau ist ein führender Hersteller von RoHS-konformen Zink-Nickel-Beschichtungen für die Stecker Industrie; darüber hinaus erhielt das Unternehmen im Jahr 2009 ein QPL (Qualified Product Listing)-Zertifikat für herausragende Qualität und Erfindergeist bei der Produktion von RoHS-konformen Steckverbindungen. Die Kunden des Unternehmens im Bereich der militärischen Luftfahrtindustrie betrachten die RoHS-konforme schwarze Zink-Nickel-Version der D38999-Serie III als die glaubhafteste Alternative zu Kadmium.

RoHS-Zink-Nickel ist nicht-reflektierend und kann bei hohen Temperaturen (+175°C) oder auch in Verbindung mit besonderen Flüssigkeiten wie Enteisungsflüssigkeiten eingesetzt werden. Diese einzigartige Kombination gestattet den Einsatz von D38999-RoHS-Zink-Nickel in den verschiedensten Anwendungen. Beim Heer wird das Produkt wegen seiner Rück-Kompatibilität mit herkömmlichen Kadmiumteilen gerne eingesetzt. Es kann zum Beispiel bei PCs für rauhe Betriebsbedingung, elektrischen Antrieben oder Waffensteuerungs-Kästen verwendet werden.

Für Anwendungen im Sektor militärische Luftfahrtindustrie besteht der Vorteil von RoHS-Zink-Nickel-Beschichtung in der allgemeinen Akzeptanz in Bezug auf bereits installierte Oberflächen, wie zum Beispiel passivierter rostfreier Stahl, Nickel-Kompositschichten oder Alodine. Die hervorragende Beständigkeit von RoHS-Zink-Nickel in einer Flüssigkeitsumgebung ist ein zusätzlicher Vorteil beim Einsatz in Stellantrieben in drucklosen Bereichen.

Die Beschichtung mit RoHS-Zink-Nickel geschieht im bekannten und allgemein akzeptierten Verfahren des elektrolytischen Niederschlags, sie ist RoHS-konform und steht nicht auf der Liste von karzinogen-verdächtigen Substanzen. Ein weiterer Vorteil von RoHS-Zink-Nickel von Souriau ist, dass seine rauhe Oberfläche es geeigneter macht für Schrumpfschläuche. Bei Souriau ist RoHS-Zink-Nickel erste Wahl für den Ersatz von Kadmium in den kommenden Jahrzehnten.

Der gesamte Bereich RoHS-Zink-Nickel für die militärische Luftfahrtindustrie wird auf dem Luftfahrtsalon von Le Bourget vom 17. bis 23. Juni 2013 in Halle 2B, C170 vertreten sein.

Produkt-Kontakt:
Yann BLAVETTE, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil