www.konstruktion-industrie.com
Aggreko

Aggreko investiert 5 Millionen Dollar in den Ausbau seines Vermietungsservices für Lastbanken

Das Unternehmen Aggreko bietet unter anderem einen Vermietungsservice für Stromerzeugungsanlagen an. Kürzlich wurden weitere 5 Millionen Dollar in diesen Bereich investiert, um den Bestand an Mietgeräten auf über 500 Einheiten aufzustocken. So soll sichergestellt werden, dass im boomenden Markt für Rechenzentren stets genug Energie zur Verfügung steht

Aggreko investiert 5 Millionen Dollar in den Ausbau seines Vermietungsservices für Lastbanken

Jahr für Jahr nimmt das Datenvolumen in ganz Europa zu. Diese Tendenz hat sich durch die aktuelle Corona-Pandemie und den damit verbundenen massiven Ausbau von Telearbeit und Homeoffice noch verstärkt. Untersuchungen der EAE Business School belegen, dass die Zahl der europäischen Unternehmen, deren Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten, in den letzten Monaten auf 88 % gestiegen ist. Vor der Pandemie waren es nur 4 %.

Aufgrund des erhöhten Datenaufkommens fallen auch Gerätedefekte und daraus resultierende Ausfallzeiten viel stärker ins Gewicht. Dies wiederum hat negative Auswirkungen auf die Umsatzzahlen und kann den Ruf eines Unternehmens gefährden. Vor diesem Hintergrund hat Aggreko seinen Vermietungsservice für Stromerzeugungsanlagen weiter ausgebaut. Dank des vergrößerten Angebots an Miet-Lastbänken können in Rechenzentren nun mehr Belastungstests durchgeführt werden. So soll sichergestellt werden, dass die Anlagen so gut ausgestattet sind, dass auch das vergrößerte Datenvolumen mühelos bewältigt werden kann.

Billy Durie, Global Sector Head und verantwortlich für den Bereich Rechenzentren bei Aggreko, erklärt: „Um Ausfallzeiten weitestgehend zu vermeiden, wird heutzutage vorausgesetzt, dass Rechenzentren eine Betriebszeit von 99,999% vorweisen können. Bei der Durchsetzung dieser Risikostrategie spielen umfassende, vorausschauende Lastbanktests eine große Rolle. Denn so lässt sich die Leistungsfähigkeit einer Anlage zuverlässig überprüfen, bevor es überhaupt zu Ausfällen kommt.“

Dank der jüngsten Investition konnte Aggreko sein Angebot an Miet-Lastbänken auf insgesamt 542 Einheiten erhöhen. Das Sortiment umfasst dabei rein resistive Wechselstrom-Lastbänke, kombinierte resistive und reaktive Lastbänke als Einzelausführung oder Kombinationsgerät und Gleichstrom-Lastbänke.

Lastbänke dienen dazu, die Zuverlässigkeit elektrischer Stromversorgungen zu überprüfen. Dabei werden verschiedene elektrische Lastbedingungen simuliert, die unterschiedlichen Simulationsszenarien können von einem einfachen Handgerät gesteuert und überwacht werden. Gleichzeitig werden alle Daten aufgezeichnet.

Durie dazu: „Da im letzten Jahr so viele Menschen ins Homeoffice gewechselt sind, sind viele heute stark belastet. Aggreko will sicherstellen, dass die Infrastruktur der Rechenzentren dieser vermehrten Datennutzung auch gewachsen ist. Aus diesem Grund haben wir unser Angebot an Mietgeräten erweitert. Dies ist unsere Antwort auf die jüngsten Anforderungen unserer modernen Welt.“

Weitere Informationen zu Aggrekos Miet-Lastbanken finden Sie unter: https://www.aggreko.com/en/products/loadbanks-global

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil