www.konstruktion-industrie.com
Northern Industrial News

Northern Industrial eröffnet Standort in Deutschland

Northern Industrial ist ein britischer Anbieter von industriellen Ersatzteilen und proaktiven Wartungslösungen. Um eine raschere Belieferung von Kunden in der Europäischen Union zu gewährleisten, hat das Unternehmen jetzt einen Standort in Deutschland eröffnet, die Northern Industrial Electronics GmbH mit Sitz in Herten im Ruhrgebiet.

Northern Industrial eröffnet Standort in Deutschland
Jerome Hoffarth, Vertriebsleiter, und Matthew Baldwin, Leiter Technische Services, haben im Mai 2022 in Herten die deutsche Niederlassung von Northern Industrial eröffnet.

Northern Industrial liefert seit mehr als 40 Jahren industrielle Ersatzteile und Reparaturdienstleistungen an Fertigungs- und Maschinenbauunternehmen in aller Welt. Die Zentrale in Blackburn, UK, verfügt über einen Lagerbestand im Wert von über 10 Millionen britischen Pfund, mit mehr als 200.000 Teilen von über 1.350 Herstellern. Dabei bietet Northern Industrial nicht nur neue Ersatzteile von Herstellern wie Control Techniques, Beijer, Allen Bradley, Danfoss und Pixsys an, sondern hat sich auch auf die Bereitstellung von ausgemusterten Ersatzteilen und Reparaturlösungen vor allem für Industrieanlagen und Produktionslinien spezialisiert, die nicht mehr von OEMs unterstützt werden.

Die Einkaufsabteilung des Unternehmens beschafft ausgemusterte Teile aus der ganzen Welt, die überholt und dann über die mehrsprachige Website und den Kundendienst per weltweitem Expressversand verkauft werden. Als Reaktion auf den weltweiten Halbleitermangel wurde kürzlich eine neue Abteilung gegründet, die sich mit der Rückgewinnung und Aufarbeitung von Halbleitern beschäftigt.

Mit der Eröffnung einer Niederlassung in Deutschland soll die steigende Nachfrage befriedigt und Kunden europaweit betreut werden. „Unsere neue Niederlassung in Deutschland wird uns helfen, die bei EU-Kunden so dringend benötigten Ersatzteile so schnell wie möglich zu liefern“, sagt David Lenehan, Geschäftsführer von Northern Industrial. „Deutschland hat die größte Industriewirtschaft Europas und ist daher ideal für die Eröffnung unseres ersten europäischen Standorts außerhalb des Vereinigten Königreichs. Für die Zukunft ist geplant, dass Deutschland die zentrale Drehscheibe für die EU sein wird, während unser Standort in Mexiko in erster Linie den amerikanischen Kontinent bedient und Blackburn sich auf das Vereinigte Königreich und den Rest der Welt konzentrieren kann.“


Northern Industrial eröffnet Standort in Deutschland
David Lenehan, Geschäftsführer des britischen Unternehmens Northern Industrial.

Der neue Standort in Herten ist von Matthew Baldwin und Jerome Hoffarth mit Unterstützung der britischen Zentrale im Mai 2022 eröffnet worden. Baldwin war bereits bei Northern Industrial in Blackburn tätig, bevor er vor drei Jahren nach Deutschland ging. Er leitet die Abteilung Technische Services in Herten, während Hoffarth die Vertriebsleitung übernimmt. Zur Eröffnung der neuen Niederlassung sagt Baldwin: „Wir sind sehr stolz und freuen uns, Northern Industrial in Deutschland als zentrales Drehkreuz für die Europäische Union zu eröffnen.“

Zum Bedarf an Ersatzteilen und Wartungslösungen sagt Baldwin: „Eine kürzlich durchgeführte Studie hat gezeigt, dass die Mehrheit der Unternehmen weltweit in den letzten drei Jahren mindestens eine ungeplante Ausfallzeit erleiden musste, die im Durchschnitt 260.000 US-Dollar pro Stunde kostete, und zwar branchenübergreifend. Die internationale Studie von Vanson Bourne wurde von ServiceMax von GE Digital gesponsert. Befragt wurden 450 Unternehmen in UK, USA, Frankreich und Deutschland aus den Bereichen Fertigung, Medizintechnik, Öl und Gas, Energie und Versorgung, Telekommunikation, Vertrieb, Logistik und Transport. Laut der Studie werden die Verluste durch Ausfallzeiten bei 82 Prozent der Unternehmen auf durchschnittlich 2 Millionen US-Dollar pro Jahr geschätzt. Etwa 70 Prozent der Unternehmen wissen nicht genau, wann ihre Geräte gewartet, aufgerüstet oder ersetzt werden müssen.“

„Um solche kostspielige Ausfallzeiten zu vermeiden“, sagt Baldwin, „hat Northern Industrial sich durch die Bereitstellung von Ersatzteilen und Reparaturdienstleistungen, die Unternehmen weltweit benötigen, etabliert und wächst weiter. Wir freuen uns daher sehr über die Eröffnung dieser Niederlassung in Deutschland. So können wir die Geschwindigkeit unserer Ersatzteillieferungen und Reparaturdienste für EU-Kunden verbessern, die problembehaftete Anlagenausfälle erleiden müssen, und gleichzeitig Lösungen für die vorbeugende Wartung anbieten.“

Northern Industrial exportiert in weltweit in 146 Länder und hat allein 2021 über 4.000 Kunden mit systemrelevanten Ersatzteilen und Reparaturdienstleistungen versorgt. In den letzten Jahren ist die Nachfrage von Jahr zu Jahr gestiegen. So konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr sein sechstes Wachstumsjahr in Folge feiern, mit einem Umsatzanstieg von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

www.nicontrols.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil