www.konstruktion-industrie.com
REDEX

Nicolás Correa wählt die neuen KRPX-Zahnstangenantriebe von Redex Andantex für seine neue Palette von Brückenfräsmaschinen

Für die neue Palette von VERSA-Fräsmaschinen hat Nicolás Correa sowohl für die X-Achse als auch für die Y-Achse die TwinDrive-Zahnstangenantriebe von REDEX ANDANTEX gewählt. Dank der elektrischen Vorspannung bietet dieses Linearantriebssystem eine einzigartige Präzision für große Maschinen.

Nicolás Correa wählt die neuen KRPX-Zahnstangenantriebe von Redex Andantex für seine neue Palette von Brückenfräsmaschinen
Bild 1: Correa VERSA-Brückenfräsmaschine mit fahrbaren Tisch

Auf Grund ihrer Zuverlässigkeit sind die Fräs- und Bohrmaschinen von Nicolás Correa eine der (?)besten Lösungen am Markt, wenn es um die Verbindung von hoher Leistung und Vielseitigkeit mit konkurrenzfähigen Kosten geht. Nicolás Correa ist mit weltweit mehr als 600 verkauften Brückenfräsmaschinen der Marktführer in Europa, und einer der meist anerkannten in der Welt. Die Portalbauweise bietet die beste Balance zwischen Dynamik und Genauigkeit. Zusätzlich zu der bekannten Robustheit der Maschinen, hebt sich Nicolás Correa mit seinen 5-Achsen-Fräsmaschinen dank seiner Erfahrung und des technischen Know-hows hervor.
Nicolás Correa hat jetzt die Palette von Brückenfräsmaschinen mit der neuen Hochleistungsfamilie VERSA erweitert. Dieses Modell ist mit einer Vielzahl von austauschbaren Köpfen ausgestattet, zu denen auch der mechanische Universalkopf mit einer Auflösung von 0,02 º und einer Drehzahl von 6.000 U/min (UAD) zählt. Dieser patentierte Kopf bietet eine bessere Wiederholgenauigkeit  undHaltekraft als konventionelle Systeme.

Hochleistungs-Linearantriebe in einer breiten Palette von Brückenfräsmaschinen
Bemerkenswert ist das Correa VERSA-Modell mit fahrbarem Tisch, welches einen Arbeitsbereich von 14.500 x 5.000 x 1.500 mm bietet. Die Brückenversion Correa VERSA M und die Variante Correa VERSA MW mit einstellbaren Querbalken bieten eine noch größere Vielseitigkeit für das optimale Herstellen von großen strukturellen Elementen und Tools unter Beibehaltung der Steifigkeit und Genauigkeit der Portalarchitektur.
Diese neue Familie von Brückenmaschinen integriert die neuesten Vorteile am Markt in Bezug auf die Führungssysteme und Antriebe der verschiedenen Achsen, wie auch strukturelle Elemente, die eine größere Dynamik, Genauigkeit und Dämpfung bei der maschinellen Arbeit bieten. Die Verwendung eines diesen Ansprüchen gerecht werdenden Antriebssystems ist eine der wichtigsten Voraussetzungen zur Erreichung dieser Leistungen.Mit REDEX ANDANTEX hat Nicolás Correa einen Spezialisten für die Lieferung von Zahnstangenantrieben gefunden. Die X- und Y-Achsen werden deshalb standardmäßig mit den Antriebssystemen dieses Herstellers ausgerüstet.
 
Außergewöhnliche technische Funktionen
Auf der X-Achse sind diese Antriebe in der Lage, eine Masse von 50 to mit einer Beschleunigung von 1,8 m/s2 zu bewegen. Darüber hinaus können sie eine Masse bis zu 70 to entsprechend den Kundenanforderungen handhaben. Die Geschwindigkeit der X- und Y-Achse beträgt 30 m/min.

Um das Spiel in den beiden Achsen zu eliminieren, hat Nicolás Correa sich für das TwinDrive-System entschieden. Es besteht aus einer elektronischen Master-Slave-Konfiguration (elektrische Vorspannung) mit zwei Motoren und Getrieben.
Mit der Steifigkeit des Getriebes, zusammen mit dem „integrierten Ritzelkonzept“ (Patent von REDEX ANDANTEX) liefern die VERSA-Maschinen unvergleichliche KV-Werte der CNC:
X-Achse: KV = 1 mit 50.000 kg bewegter Masse
Y-Achse: KV = 2 mit 9.200 kg bewegter Masse
Dadurch ist die Maschine in der Lage, höchste Dynamikwerte und ein optimales Regelverhalten zu erreichen, was zu größerer Genauigkeit führt. Ein Closed-loop-System mit einem Heidenhain Linearencoder erreicht folgende Werte:
X-Achse: Wiederholgenauigkeit = 5 Mikron; Genauigkeit = 7 Mikron
Y-Achse: Wiederholgenauigkeit = 4 Mikron; Genauigkeit = 6 Mikron
Die Versa X-Achse bewegt den Tisch mit einer Last von 50 t mit einer Beschleunigung von 1,8 m/s2 und einer Wiederholgenauigkeit von 5 Mikron.

Simultane Entwicklung und multiple Partnerschaften
Die Zahnstangen werden von dem Schweizer Unternehmen Güdel hergestellt, einem REDEX ANDANTEX Partner in vielen Ländern, zum Beispiel Spanien. Hochpräzisions-Zahnstangen sind die perfekte technologische Ergänzung für Servogetriebe, da sie den niedrigsten Pitchfehler bei gehärteten und gerichteten Zahnstangen liefern.
„Mit dieser neuen Palette von Fräsmaschinen, haben wir REDEX ANDANTEX Zahnstangenantriebe zum ersten Mal in die Y-Achse integriert und bewiesen, dass die Interpolation mit der X-Achse, verglichen mit der vorherigen Kugelspindellösung, besser geworden ist“, erklärt Javier Hernando, I+D-Direktor von Nicolás Correa.
Nicolás Correa setzt REDEX ANDANTEX Zahnstangen-Antriebssysteme auch in den Hochgeschwindigkeits-Fräsmaschinen HVM-HS der ANAYAK-Palette ein. Diese Produkte wurden für die maschinelle Herstellung mittlerer und großformatiger Teile entworfen.
„Mit REDEX ANDANTEX haben wir den perfekten Partner gefunden, der unseren Erwartungen nicht nur in Bezug auf Produktqualität und Zuverlässigkeit entspricht, sondern der uns auch mit seinem Kundendienst vor und nach dem Kauf einen bedeutsamen Mehrwert bietet“, bemerkt Javier Hernando.

Ein neues Montagekonzept erlaubt eine einfachere Ausrüstung
Neben anderen Maschinen-OEMs, motivierten die Anforderungen von Nicolas CORREAs in Bezug auf das Zahnstangen-Antriebssystem REDEX ANDANTEX, seine TwinDrive-Produktpalette mit dem neuen KRPX zu erweitern. Diese neue Version wird offiziell während der nächsten EMO 2009 eingeführt.
Ein TwinDRIVE KRPX besteht aus zwei Planetengetrieben, die dafür entworfen wurden, auf beiden Seiten eines Standardmaschinenrahmens montiert zu werden.
Die Fixierung erfolgt mit überdimensionierten Schrauben, um eine absolut feste Verbindung mit dem Maschinengestell sicherzustellen. Als Erweiterung des Hauptrahmens der Maschine, wird das KRPX-Gehäuse ebenfalls aus hochqualitativen sphäroidem Graphitgusseisen hergestellt. Seine Struktur wurde mit FEM-Analysemethoden optimiert um Verwindungen während der Beschleunigung zu vermeiden. Dieses smarte System ist wurde dafür entworfen jedes Risiko einer Verformung im montierten System zu verhindern.
Die neue KRPX-Version wurde entwickelt, um das Baugruppendesign der Servogetriebe für Maschinen mit festem Bett und beweglichen Säulen zu vereinfachen - aber auch für die X-Achse eines bewegten Tischs, wie bei dem Correa VERSA-Modell. Aber auch andere Konfigurationen können von diesem neuen Konzept profitieren. Wenn das Verdrehspiel auf der relevanten Achse mittels eines Master-Slave-Systems mit elektrischer Vorspannung beseitigt wird, ist die Installation der Getriebe auf beiden Seiten einer Säule möglich. So entfällt häufig die Notwendigkeit von Zwischenbaugruppen, welche die Steifigkeit des Gesamtsystems verschlechtern und das Design sowie die Montage der Servogetriebe verkomplizieren..
Bei ANAYAK ist diese Lösung in die HVM-Fräsmaschinen mit bewegten Säulen integriert, was zu einer Gewichtsersparnis von 2 Tonnen im Grundkonzept der Säule führte..
CORREA hat die Lösung in der X-Achse der neuen VERSA-Palette integriert. Da kein spezielles Montagesystem entwickelt und hergestellt werden musste, ist die Implementierung viel einfacher und kosteneffizienter möglich (Kostenersparnis bis zu 15%).
Wie bei allen Zahnstangen-Servogetrieben vom REDEX ANDANTEX, sind auch bei KRPX eine rechtwinklige Version und verschiedene Motorflansche als Standardoption verfügbar.

Bild 2: Correa | VERSA W Brückenfräsmaschine mit beweglichem Tisch und vertikal fahrendem Querbalken
Bild 3: Typische Montagevariante des neuen TwinDRIVE KRPX-Systems
Bild 4: TwinDrive KRPX-Zahnstangensystem in der X-Achse des bewegten Tischs der Correa VERSA
Bild 5: Standard KRP+ Version

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil